Seminare

Ziel der Seminare ist die Konzeptionierung und Vermittlung der individuellen Handlungssicherheit in beängstigenden/bedrohlichen Situationen in Theorie und Praxis.

Wir bieten individuelle Sicherheits- und Gewaltpräventionskonzepte an u.a. für Behörden, Unternehmen, Vereine, Pflegefachschulen, Sportvereine ...

Angebote für Rettungskräfte, Sanitäter, Pflegefachkräfte

Thema: Der richtige Umgang mit schwierigen, aggressiven, gewaltbereiten Klienten.
Diese Zielgruppen haben häufig Kontakt mit schwierigen, aggressiven und gewaltbereiten Kunden/Klienten/Bewohnern. Im Mittelpunkt der Fortbildung steht das angemessene Verhalten der Teilnehmenden im Umgang mit schwierigen und gewaltbereiten Kunden/Klienten/Patienten. Verschiedene Übungen in Theorie und Praxis sollen die Teilnehmenden Strategien vermitteln, um handlungsfähig zu bleiben.

Für Frauen: Gewaltprävention und Selbstverteidigung für weibliche Fachkräfte mit Kundenkontakt

Dieses Angebot richtet sich an weibliche Fachkräfte mit Kundenkontakt bspw. Ordnungsamt, Rettungsfachkräfte, Einsatzkräfte der Polizei u.a.
Sie können im wöchentlichen Unterricht in Schwerte-Ergste ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung vertiefen und festigen.

In jeder unserer Fortbildungen lassen wir je nach Schwerpunkte und Zielgruppe verschiedene Elemente aus den Bereichen der Kriminalprävention und Selbstsicherheit wie auch Selbstbehauptung und Selbstverteidigung einfließen.

Angebote für Sportvereine

Thema: Gewaltprävention im Verein.
Für Sportvereine ist das Wissen um „sexualisierte Gewalt im Sport“ von enormer Bedeutung. Aus diesem Grund ist die Wissensvermittlung u.a. zu Grenzüberschreitungen, Täter-Opferprofilen, Vorgehensweise von Sexualtätern, intentionelle Strukturen, die Missbrauch begünstigen sowie die Präventionsmöglichkeiten relevant, um die eigene Institution vor sexuellem Missbrauch zu Schützen. Als Gewaltpräventionstrainerin stehe ich Ihnen gerne beratend zur Seite.

Thema: Deeskalations- und Selbstsicherheitstraining für Kinder und Jugendliche
Die Kinder und Jugendlichen lernen im Seminar, wie sie in Konfliktsituationen angemessen reagieren können. Dabei kommen u.a. die Grundlagen der Selbstbehauptung in theoretischen und praktischen Übungen zum Tragen. Weitere Informationen erhalten Sie auf den folgenden Seiten

Angebote für Pflegefachschulen - Pflegeausbildung

Thema: Umgang mit Gewalt in der Pflege
Im Zentrum steht die Frage, wie Fachkräfte mit Gewalt in der Pflege umgehen können. Dabei muss geprüft werden, wie Gewalt entsteht, welche präventiven Maßnahmen können greifen. Während der Ausbildung als Pflegefachkraft können Themen wie Eigenschutz (Nähe-Distanz) bearbeitet werden, wie auch Selbstschutz, Erkennen und vermeiden von Eskalation, Umgang mit Konflikten und Machtausübung, Mobbing unter Kolleginnen und Kollegen.

Unsere Fortbildungen sind praxisorientiert und lassen sich inhaltlich an die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden anpassen. Unsere Seminare und Fortbildungen bieten wir wahlweise an unseren Standorten in Essen oder Hagen-Berchum an, wie auch als Inhouse-Schulung direkt bei Ihnen vor Ort.